Pfingsten 21und die Wahrheit über das Corona Virus

Der Heilige Geist ist Pfingsten auf die versammelten Jünger niedergegangen und dieser Tag wird seitdem als Geburtstag der christlichen Kirche gefeiert. An Pfingsten 2021 ist jedoch mehr vom Sterben als von Geburt die Rede.

Ich zitiere: „Der Nobelpreisträger Luc Montagnier hat bestätigt, dass es keine Überlebenschance für Menschen gibt, die irgendeine Form des Impfstoffs erhalten haben. In einem schockierenden Interview erklärte der weltweit führende Virologe unverblümt: „Es gibt keine Hoffnung und keine mögliche Behandlung für diejenigen, die bereits geimpft worden sind. Wir müssen darauf vorbereitet sein, die Leichen zu verbrennen.“ Das wissenschaftliche Genie unterstützte die Behauptungen anderer bedeutender Virologen, nachdem er die Bestandteile des Impfstoffs untersucht hatte. „Sie werden alle an der antikörperabhängigen Verstärkung sterben. Mehr kann nicht gesagt werden.“

Die inzwischen nicht mehr öffentliche Deagel Liste geht für Deutschland bis 2025 von 52 Millionen weniger Einwohnern aus: Deutschland 2019>80 Mio, 2025>28 Mio,➖52 Mio.

Ein ganz schreckliches Szenario, welches man sich nicht vorstellen möchte.

Und die Apartheid ist in Deutschland bereits Realität. Ohne Impfpass oder Test gibt es keinen Zutritt mehr in Baumärkte oder die Gastronomie. Wer nicht getestet oder geimpft ist für den gibt es bald nicht mehr viel zu erleben. Bald wird man ungeimpft vielleicht nicht mehr einkaufen können. Die wollen die RNA-Manipulation voll durchziehen. Dies verkündet sogar unser kleiner Außenminister.

Sollten nach der Corona Diktatur die grün-roten Ökosozialisten ans Ruder kommen, wird sich noch mancher die Merkel zurück wünschen. Energie, Autofahren oder Fliegen, wird dann für den einfachen Bürger unbezahlbar werden. Bargeld oder Gold wird man verbieten und die Bürger dank der fortschreitenden Digitalisierung total überwachen können.

Unbestritten ist das Sterben des Mittelstandes. Prof. Eike Hamer meint dazu: „Durch die Corona-Panik-Maßnahmen der Regierungen wurden aber nicht nur die Geldflut und Schuldenlawine multipliziert, sondern auch – nicht für die Konzerne, sondern für die mittelständische Wirtschaft – ein Lockdown, also ein Wirtschaftsstopp verfügt, welcher mittelständische Branchen wie die Gastronomie, die Hotellerie, den Einzelhandel, Beratungsberufe u.a. stilllegte, ohne Einnahmen ließ und nur dürftig mit staatlichen Hilfen und Darlehen über Wasser hielt. Die allein von Virologen beratene deutsche Regierung hat damit dramatische Wirtschaftsschäden vor allem im Mittelstand verursacht. Etwa eine Million mittelständischer Betriebe werden das ökonomisch irrsinnige Leistungsverbot der Regierung nicht überleben und viele Positionen des angestellten Mittelstandes werden ebenfalls die Corona-Politik nicht überstehen.“ (Quelle: www.goldseiten.de/artikel/495062 )

Gewinner dieser Entwicklung sind die Pharmamafia und globale Konzerne, z.B. Beispiel Amazon, die immer weiter wachsen aber ihre Steuern lieber in einer Oase wie Luxemburg zahlen. Bei Skaleneffekten (englische Bezeichnung Economies of Scale) handelt es sich um Kostenersparnisse, die bei entsprechender Produktionsfunktion aufgrund von konstanten Fixkosten auftreten. Wenn die herausgebrachte Menge sich erhöht, so sinken die Durchschnittskosten der Gesamtkosten bis zur mindestoptimalen technischen Betriebsgröße , sodass die fixen Kosten pro produzierte Einheit immer kleiner werden. So handelt es sich bei den Economies of Scale auch für den Grund einer  Unternehmenskonzentration. Economies of Scale bezeichnet weitgehend die Kostenvorteile von Massenproduktionen und stellt somit eine Grundlage für eine Wettbewerbsstrategie der Kostenführerschaft dar. Es werden die geringsten Kosten aller Wettbewerber angestrebt.

Deshalb bleiben in unserem globalen Wirtschaftssystem die Kleinen auf der Strecke und deshalb braucht das Finanzsystem ständiges Wachstum (BIP, Geldmenge, Schulden etc.)

Aber die Kehrseite lautet: Economy of Scale + Schrumpfung = CRASH

2007/8 wurde der Crash noch abgewendet, doch früher oder später kommt er so sicher wie das Amen in der Kirche, denn jedes ungedeckte „Papiergeldsystem“ (Fiat Money) kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück.

2013, als es um die Eurorettung ging, hörte ich oft, die Bundestagswahl sei die letzte Chance, um den Untergang zu verhindern. 8 Jahre später ist die Eurokrise aus den Schlagzeilen verschwunden und alle reden über die sogenannte Pandemie. Nun heißt es: Die Wahl im September 2021 sei die letzte Chance.

Die von Prof. Mausfeld beschriebene tiefenpsychologische Indoktrination steht dagegen.

Die große Mehrheit der Bevölkerung ist obrigkeitshörig, also impfwillig. Laut einer Umfrage des Robert Koch-Instituts (RKI) wollen sich 73 Prozent auf jeden Fall gegen das Coronavirus impfen lassen, weitere zehn Prozent wollen es eher. Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1147628/umfrage/umfrage-zur-corona-impfbereitschaft-in-deutschland/

Nur 6% wollen sich auf gar keinen Fall „impfen“ lassen. Wobei es hier nicht um eine Impfung sondern ein gentherapeutisches Experment geht. Unter diesen 6% befinden sich auch geschätzte 15000 Mitglieder der jungen Partei dieBasis. Die Systempresse umschreibt diese Gruppe mit Begriffen wie Querdenker, Esoterikern oder gar Verschwörungstheoretikern. Anonleaks sieht sogar in der Basis eine neue Querfront, weil sich bei der Basis Rechte und Linke im Kampf gegen die Corona Diktatur vereint haben.

Wie dem auch sei, aus meiner Sicht hat der Traum vieler Basisdemokraten von 5% + x keine reale Basis. Es gibt in Deutschland 60 Mio Wahlberechtigte. Bei 75% Wahlbeteiligte sind das 45 Mio Wähler; um in den Bundestag einzuziehen braucht es 5% der Wähler , also ca. 2,25 Mio Wähler

Die Basis hat Stand Pfingsten 2021 fast 22000 Mitglieder, wenn alle Mitglieder bei der BTW 2021 dieBasis wählen sind das rund 0,05%, wenn jedes Mitglied 2 weitere Wähler überzeugt sind wir bei 0,15%.

Ähnlich wie die Querdenken Demonstranten bewegen sich auch die „Basisten“ überwiegend in ihrer Blase. Und diese Blase ist relativ überschaubar. Der Weg zu 5% ist noch sehr weit und auch für die Basis gilt: Partei, Programm und Personen müssen zueinander passen.

Da sich die rasante Entwicklung der Basis erst in den letzten 6 Monaten abgespielt hat und es weder konsensierte Inhalte, sprich ein verabschiedetes bundespolitisches Programm zu den Fragen, die den Wähler unter den Nägeln brennen gibt und aufgrund der kurzen Zeit auch nicht geben kann, bleibt der Basis nur übrig, auf Personen zu setzen.

Eigentlich gehört Personenkult aber nicht zur DNA dieser Partei.

Gleichwohl kandidieren Corona kritische Rechtsanwälte, Professoren und Mediziner mit C- Promi Status innerhalb der „Querdenker“ Bewegung wie Füllmich, Fischer, Wodarg, Bakhdi, Reiss, Sönnichsen, Schwab oder Sattelmaier auf vorderen Listenplätze bzw. als Spitzenkandidaten für dieBasis. Also hat sich auch in dieser Partei schnell eine Elite herausgebildet, die ähnlich wie bei den Altparteien den Ton angibt. Als herausgehobenes Beispiel sei Reiner Füllmich genannt. Er besitzt innerhalb der Partei bereits Kultstatus , strahlt Kompetenz aus und beansprucht Autorität. Ohne Füllmich wäre dieBasis nicht da wo sie heute ist.

Apropo heute. Soeben habe ich in einem Livestream aus Berlin ein Statement von Artur Helios, einem unermüdlichen Aktivisten (Der Mann mit dem Koffer) und ein Gründungsmitglied der Basis gehört. Er meinte, Wahlen würden – wie allseits bekannt – nichts verändern. Er läuft heute „für Frieden, Freiheit und Demokratie“ quer durch den Berliner Tiergarten und ruft zum Widerstand gem. Art 20 (4) GG auf. Jede einzelne Veranstaltung, die für heute angemeldet wurde, sei verboten worden. (Ausnahme: Antifa). Dieser unermüdliche Widerstandskämpfer wird seit einem Jahr diffamiert und sogar von seiner eigenen Partei in die „rechte Ecke“ gestellt. Und ich befürchte, er wird, so wie auch Reiner Füllmich und Viviane Fischer verstärkt in das Visier des Verfassungsschutzes geraten.

Leider muss nach nunmehr über einem Jahr Aufklärung, vor allem durch den Corona Ausschuss und einer Unzahl von Demonstrationen festgestellt werden, dass eine obrigkeitshörige ¾ Mehrheit des Volkes nicht erreicht werden konnte. Deshalb liegt Artur Helios richtig, die Wahlen im September werden nichts verändern. Es genügt, sich dieses 15 minütige Video eines Jesuiten anzuschauen, um zu wissen, was Sache ist: https://youtu.be/_LxYE5NxGks

Was wir seit 2020 erleben ist eine geplante Entvölkerungsagenda. Und der Jesuit prophezeit: das nächste Virus wird kommen und es wird schlimmer als Covid sein.

Ihnen alle schöne Pfingsttage, auch wenn die Klimaerwärmung sich noch nicht eingestellt hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..